Hochfest der Theophanie unseres Herrn, Gottes und Erlösers Jesu Christi

In den  Gottesdiensten dieses Hochfestes wird die Theophanie (Erscheinung des Herrn) in der Taufe Jesu im Jordan gefeiert. Dazu gehören mit den anderen Gottesdiensten besonders die Wasserweihe am Vortag und die "Jordanprozession" (zur Ohe) am Festtag.

 

Am 5. Januar wird die Vesper mit Großer Wasserweihe um 15.30 (!) Uhr gefeiert, die Vigil (Große Komplet und Matutin) um 19.30 Uhr. An die Basilius-Liturgie, die  am Festtag um 9.30 Uhr beginnt, schließt sich die "Jordan-Prozession" zur Ohe an.

 

Von den Eigentexten sei hier neben Troparion und Kondakion des Hochfestes besonders auf das "Gebet zu Wasserweihe" des Patriarchen Sophronius von Jerusalem hingewiesen, das während des Gottesdienstes am Vortag gebetet wird.