Mose als Idealbild der Tugend

von Gregorios von Nyssa

Mit einer Einleitung von Anastasios Kallis

Theophano Verlag Münster, 2009

Gregorios von Nyssa legte im 4. Jhd. „das theologisch-geistige Fundament der ostkirchlichen Mystik und Asketik, auf dem das imposante Gebäude der Zeugnisse orthodoxer Spiritualität von der Spätantike bis in die Gegenwart hinein steht.“ (Kallis)

Entsprechend einer jüdisch-christlichen Tradition dient bei der Beantwortung der Frage nach dem vollkommenen Leben als Leitgestalt der große Prophet und Führer der Isrealiten, Mose, dessen Lebensbeschreibung im Alten Testament allegorisch interpretiert wird

14,90 €

  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1