Vladimir Lossky, Betrachtungen über die mystische Theologie der Ostkirche

herausgegeben von Anasthasios Kallis, übersetzt von Ines Kallis


Der aus Russland emigrierte Vladimir Nikolajevič Lossky (1903-1958) gehört zu den ersten orthodoxen Theologen, die in dialogischer Begegnung mit ihrer neuen Lebenswelt ein authentisches Zeugnis orthodoxer Identität und theologischer Denk- und Arbeitsweise im Westen abgelegt haben.

Dies gilt insbesondere für seine erstmals 1944 in französischer Sprache erschienen „Betrachtungen“, die Grundprinzipien orthodoxer Theologie und Spiritualität darstellen. Aufgrund seiner in der Tradition der Väter stehenden Theologie ist es ihm gelungen, eine klassisch gewordene Einführung in die Welt der Orthodoxie darzubieten, deren Mystik ein Kennzeichen ihrer Theologie ist.

 

Theophano-Verlag, Münster

Orthodoxe Perspektiven Band 6

 1. Auflage
2009; 288 S.: 19 x 11,9 cm; Kst.
ISBN 978-3-9809338-4-1

18,90 €

  • 1 - 5 Tage Lieferzeit1