Hochfest der Geburt unseres Herrn, Gottes und Erlösers Jesu Christi dem Fleische nach

Die Gottesdienstordnung für Weihnachten ist wie folgt:

Am heiligen Abend (Paramonie von Christi Geburt) werden um 06.30 Uhr die Göttliche Liturgie  gefeiert, um 16.45 Uhr die Vesper, sowie um 20.30 Uhr (!) die Vigil. Am Weihnachtstag werden die Gottesdienste wie sonntags gefeiert: um 09.30 Uhr die Göttliche Liturgie und 17.15 Uhr die Vesper. Um 19.30 Uhr findet die Komplet gemeinsam mit den Mönchen des römischen Ritus in der Basilika statt.

 

Troparion und Kondakion des Hochfests können Sie hier nachlesen.